Inhaltsverzeichnis
 
  Harvest Moon FoMT
  Forum
  Dorfbewohner
  Mädchen & Herzevents
  Heiraten
  Baby
  Events
  Feste
  Rivalenevents
  Karte
  Powerbeeren
  Häuser
  Juwelen
  Minen
  Werkzeuge
  Angeln
  Ausbau/Teleshopping
  Feldfrüchte
  Tiere
  Produkte
  Rezepte
  Cheats
  Screenshots
  Umfragen
  Zurück zur Hauptseite
© 2007-2014 HM Forever
Tiere
"
Tiere


Man kann bei Harvest Moon einen Hund, ein Pferd, Hühner, Schafe und Kühe haben.


Hund:
Den Hund hat man gleich von Beginn an. Er ist noch klein; am 30. Sommertag des ersten Jahres ist er ausgewachsen. Man kann mit ihm Ball und Frisbee spielen. Durch Hochheben kann man seine Zuneigung steigern.

Pferd:
Um ein Pferd zu bekommen, muss man mit Barley - dem Besitzer der Jodel-Farm - sprechen. Gleich am nächsten Tag kommt Barley mit einem Fohlen vorbei und fragt, ob man sich darum kümmern möchte. Lehnt man ab, gibt es im weiteren Spielverlauf keine erneute Möglichkeit, ein Pferd zu bekommen. Willigt man ein, bringt er das Fohlen in den Pferdestall. Nach einem Jahr kommt Barley wieder und prüft, wie man sich ums Pferd gekümmert hat. Wenn es mindestens 5 Herzen hat, kann man es behalten, sonst nimmt Barley es wieder mit. In diesem Fall kommt er nach einem weiteren Jahr nochmals und bringt ein ausgewachsenes Pferd mit, das man behalten kann.

Die Zuneigung des Fohlens kann man durch Bürsten und Ansprechen steigern; beim ausgewachsenen Pferd nur noch durch Bürsten.

Huhn:
Kauf: Für 1.500 G auf der Geflügelfarm. Das Tier ist ausgewachsen.
Züchten: Ein Ei in den Brutkasten legen. Nach 3 Tagen schlüpft ein Küken, nach weiteren 7 Tagen ist es ein ausgewachsenes Huhn und legt - solange es gesund ist - jeden Tag ein Ei.
Zuneigung: Kann durch Hochheben gesteigert werden.
Futter/Haltung: Hühner, die im Stall gehalten werden, brauchen Hühnerfutter, das man entweder auf der Geflügelfarm kauft (10 G je Einheit), oder selbst herstellt, indem man Mais (=Getreide) in die Mühle links neben dem Hühnerstall gibt. Bei sonnigem Wetter können Hühner draußen gehalten werden; Futter muss dann nicht bereitgestellt werden. Sie sollten - zum Schutz vor wilden Hunden - in einem Gehege aus Ästen / Steinen gehalten werden.
Alter: ~ 3 Jahre

Schaf:
Kauf: Für 4.000 G auf der Jodel-Farm. Das Tier ist ausgewachsen.
Züchten: Schafwundertrank für 3.000 G auf der Jodel-Farm kaufen und über ein ausgewachsenes, ungeschorenes Schaf werfen (darauf achten, dass noch 1 Platz in der Scheune und in der Ecke für trächtige Tiere frei ist). Nach 21 Tagen wird ein kleines Schaf geboren, das nach weiteren 14 Tagen ausgewachsen ist. Das ausgewachsene Schaf gibt 1 Mal pro Woche Wolle.
Zuneigung: Kann durch Bürsten und Ansprechen gesteigert werden.
Futter/Haltung: Schafe, die im Stall gehalten werden, brauchen Viehfutter, das man entweder auf der Jodelfarm kauft (20 G je Einheit), oder selbst herstellt, indem man Gras sichelt. Bei sonnigem Wetter können Schafe draußen gehalten werden; Es muss allerdings genügend ausgewachsenes Gras vorhanden sein. Sie sollten - zum Schutz vor wilden Hunden - in einem Gehege aus Ästen / Steinen gehalten werden.
Alter: ~ 4 Jahre

Kuh:
Kauf: Für 5.000 G auf der Jodel-Farm. Das Tier ist noch nicht ausgewachsen.
Züchten: Kuhwundertrank für 3.000 G auf der Jodel-Farm kaufen und über eine ausgewachsene Kuh werfen (darauf achten, dass noch 1 Platz in der Scheune und in der Ecke für trächtige Tiere frei ist). Nach 21 Tagen wird ein Kalb geboren; nach weiteren 14 Tagen ist es etwas größer (diese Größe hat eine bei Barley gekauft Kuh). Nach weiteren 7 Tagen ist die Kuh ausgewachsen und gibt nun - sofern sie gesund ist - täglich Milch.
Zuneigung: Kann durch Bürsten und Ansprechen gesteigert werden.
Futter/Haltung: wie bei den Schafen
Alter: ~ 5 Jahre

Kranke Tiere:
Werden Tiere nicht richtig versorgt (nicht ausreichend Futter; Außenhaltung bei schlechtem Wetter oder kein Schutz vor wilden Hunde) werden sie zunächst traurig, später krank. Einem kranken Tier sollte man Tiermedizin geben, da es sonst stirbt.

Zubehör:
Bürste: 800 G (für Pferde, Schafe, Kühe; bei Saibara)
Melker: 2.000 G (für Kühe; bei Saibara)
Schere: 1.800 G (für Schafe; bei Saibara)
Tiermedizin: 1.000 G (für Hühner, Schafe, Kühe; auf der Geflügelfarm und der Jodel-Farm)
Ball: 100 G (für den Hund; bei Won)
Frisbee: 5.000 G (für den Hund; bei Won)


Näheres zu den Tierprodukten (Eier, Milch, Wolle ...):

Die Qualität der Produkte, die man von den Hühnern, Schafen und Kühen bekommt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

S-Qualität: Das Tier hat 0 - 3 Herzen
M-Qualität: Das Tier hat 4 - 7 Herzen
L-Qualität: Das Tier hat 8 - 10 Herzen
G-Qualität: Das Tier hat 8 - 10 Herzen, das entsprechende Tierfestival gewonnen und keine 600 Stunden Freilauf
P-Qualität: Das Tier hat 8 - 10 Herzen, das entsprechende Tierfestival gewonnen und mindestens 600 Stunden Freilauf
X-Qualität: Ein Tier, das normalerweise P-Produkte gibt, kann ausnahmsweise (aber nur sehr selten und zufällig) ein X-Produkt geben.

Wenn man bei Gotz die Scheune hat ausbauen lassen, kann man bei Saibara für jeweils 20.000 G und einen Adamantit eine Käse- und/oder Garnmaschine zur Verarbeitung von Milch und Wolle kaufen. Wenn der Hühnerstall ausgebaut ist, kann man eine Majonäsemaschine zur Verarbeitung von Eiern kaufen.

Die Erträge für Majonäse, Käse und Garn sind deutlich höher als für Eier, Milch und Wolle.

Umfrage
 
 

Wen findet ihr am besten?
Popuri
Karen
Ann
Elli
Mary
Erntegöttin

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
  "  
Besucherzähler
 
 
Counter
 
Es haben sich schon 163051 Besucher für FoMt interessiert!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=